Über AMZ

Das Netzwerk Automobilzulieferer Sachsen

Im Netzwerk AMZ werden seit nunmehr 15 Jahren die Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung vorwiegend in die automobile Anwendung übertragen.

Zentrales Anliegen ist das Initiieren und Begleiten von Produkt- und Technologieentwicklungen zur nachhaltigen Stärkung sächsischer Unternehmen der Automobilzulieferindustrie.

Schwerpunkte des Netzwerkes AMZ

Inhaltlich liegen die Schwerpunkte von AMZ in den Kompetenzfeldern Antrieb, Karosserie, Interieur, Fahrzeugsicherheit und in der Zukunftstechnologie Elektromobilität.

Durch innovative Lösungen in Kombination mit Leichtbau, Elektronik, neuen Technologien - aber auch gekoppelt mit strategischem Personalmanagement werden Stärken ausgebaut und neue Perspektiven für die Unternehmen erschlossen.

Die Neuausrichtung der Kompetenz Automotive liegt dabei in der Vereinbarung von Kooperationen und Kompetenznetzen. Die Mitgliedsunternehmen erhalten Wettbewerbsvorteile durch AMZ-Zugänge zu neuen Technologien, neuen Trends und möglichen Projekten. Beispiele sind hierfür die Forschungs-Kooperation mit „ECEMP“ und die Kompetenznetze „generative Teileherstellung“ und „Motorsport“, bei welchen die Möglichkeiten neuer technologischer Verfahren für Unternehmen nutzbar gemacht werden.

Neben Innovationen bietet außerdem internationales Engagement Chancen für Wachstum. Der Kontakt zu sächsischen Unternehmen mit einem Standort in China wird zum Beispiel durch das Kompetenznetz China aufgebaut.

Ein weiterer Schwerpunkt des Netzwerkes AMZ liegt in der individuellen Unterstützung  der sächsischen Unternehmen im Bereich Weiterbildung, Finanzierung und Versicherung durch individuelle Arbeitskreise und innovative Veranstaltungen. 

Kontakt

Dirk Vogel
Netzwerkmanager
Tel.:    +49 351 8322-365
Fax:    +49 351 8322-400
E-Mail: vogel(at)amz-sachsen.de

Kontakt

Veranstaltungen

Keine Veranstaltung vorgemerkt